ArchivWerke

Werke

Typoskript Annäherungen, 1968

Bereits als Neunzehnjähriger machte Horst Bienek als Autor auf sich aufmerksam. Seine literarische Arbeit ist in diesem Teil des Nachlasses dokumentiert. Die Werkmanuskripte bieten zusätzliche Informationen zu einzelnen Werken, Projekten und deren Entwicklung. Vorhanden sind Rezensionen (von und über Bienek), Werkstattgespräche, Typoskripte von Rundfunksendungen, Redetyposkripte, Texte zu anderen Autoren, erzählerische und lyrische Werke sowie Drehbücher und Materialien zu den Filmen Bieneks („Die erste Polka“, „Die Zelle“ u.a.). Ebenfalls zur Gruppe der Werke gehören Malerei und sein graphisches Werk, ebenso Glasplastiken und Bronzeplastiken in Auswahl.

Ein internes Findmittel erschließt den Bestand.